Haarverlängerung oder Haarverdichtung – wann wähle ich welche Methode?

Haarverlängerung oder Haarverdichtung - wann wähle ich welche Methode?

Unsere Haare sind uns besonders wichtig, da sie unsere Persönlichkeit unterstreichen und von jeher ein Zeichen für Gesundheit und Wohlstand sind. Doch nicht jeder Mensch ist mit langen und fülligen Haaren gesegnet. Hier schafft eine Haarverlängerung oder Haarverdichtung Abhilfe. Wir zeigen Ihnen, wo die Unterschiede zwischen diesen beiden Techniken liegen und wann welche Methode eingesetzt wird.

Unterschiede zwischen Haarverdichtung und Haarverlängerung

Egal ob Sie sich für eine Haarverlängerung oder Haarverdichtung entscheiden, bei beiden Techniken werden Extensions aus Echt- oder Kunsthaar in Ihre eigenen Haare eingearbeitet.
Die Haarteile bei Verlängerungen sind länger als Ihr eigenes Haar, was dazu führt, dass Ihre Haare an Volumen zunehmen und länger sind als vorher. Bei einer Verdichtung steht nur die Haarfülle im Vordergrund. Es werden Extensions eingesetzt, die genauso lang sind wie Ihr Eigenhaar, wodurch mehr Masse erzeugt wird. Ihre Haarlänge verändert sich dadurch nicht, Ihre Haare sehen aber gesünder und fülliger aus.

Eingesetzte Materialien und Befestigungsmöglichkeiten

Die neuen Haarsträhnen können auf verschiedene Arten eingesetzt werden. Sie können sich entweder für eine kalte Methode entscheiden, bei der unter anderem Metallringe oder Kunststoffhülsen zum Einsatz kommen, oder Sie entscheiden sich für eine warme Methode. Hier werden die neuen Haare mittels Hitze z. B. schonend per Ultraschall im Eigenhaar verankert. Zudem müssen Sie sich zwischen Echthaar- und Kunsthaarextentions entscheiden. Künstliche Haare werden vor allem dann eingesetzt, wenn die Verlängerung oder Verdichtung nicht dauerhaft sein soll. Denn die künstlichen Haare sind schwieriger zu pflegen, sie können nicht gefärbt werden und ein zu heißer Lockenstab richtet verheerende Schäden an. Für eine temporäre Veränderung sind sie aber ideal, da Sie die Haarteile selbst einfach per Clip anbringen können. Soll die Veränderung jedoch über mehrere Monate halten, empfiehlt es sich, auf Echthaar zurückzugreifen. Denn diese Extension können Sie genauso behandeln wie Ihre eigenen Haare. Sie können mit Lockenstab und Glätteisen gestylt, normal gewaschen und gefärbt oder coloriert werden. Die Extensions halten 4 bis 8 Monate. Danach müssen sie ausgetauscht werden, da sie herauswachsen und dann unschön aussehen.

Haarmenge und Kosten

Die Kosten einer Haarverlängerung oder Haarverdichtung hängen stark vom verwendeten Haar und der Menge ab. Generell sind Haarverdichtungen etwas günstiger, da hier weniger Haare verwendet werden müssen. 50 bis 100 Strähnen sind meist schon ausreichend, um mehr Volumen zu erreichen. Bei einer Verlängerung sind 125 bis 200 Extensions keine Seltenheit, wobei die Menge hier von der gewünschten Haarlänge abhängt. Je länger Sie die Haare haben möchten, desto mehr Haare werden benötigt. Zudem spielt die Qualität der Haarteile eine Rolle. Kunsthaar ist in der Regel günstiger als Echthaar und die Qualitäten beim Echthaar können sehr unterschiedlich ausfallen.

Haarverlängerung oder Haarverdichtung – eine Entscheidungshilfe

Ob bei Ihnen eine Haarverlängerung oder eine Haarverdichtung infrage kommt, hängt ganz von Ihren individuellen Wünschen ab. Möchten Sie Ihre derzeitige Haarlänge behalten und einfach etwas mehr Volumen bekommen, dann ist eine Haarverdichtung für Sie die beste Option. Möchten Sie neben mehr Fülle auch Ihre Haarlänge ausweiten, dann entscheiden Sie sich für eine Haarverlängerung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.